What is important when transporting money and valuable items
15. Juli 2019

Worauf kommt es beim Geld- und Werttransport an

Sind Sie fortschrittlich und nutzen bereits bargeldlose Zahlverfahren? Dann müssen Sie hier nicht weiterlesen. Gehören Sie aber zur Generation „nur Bares ist Wahres“, dann ist dieser Blog sicher interessant für Sie.

Der Bargeldtransport

Obwohl die bargeldlosen Zahlverfahren mit Maestro-Card, Kreditkarte, Smartphone und andere, sich auf dem Vormarsch befinden, wird ein grosser Teil der Käufe innerhalb Europas noch immer mit Bargeld beglichen. Ende Dezember 2018 waren innerhalb des Euroraumes rund 22.62 Milliarden Geldscheine mit einem Wert von 1‘231.1 Milliarden Euro im Umlauf. Viele dieser Scheine wechseln täglich den Besitzer und werden zur sicheren Aufbewahrung zur Bank gebracht. Als Einzelperson trägt man die Scheine im Geldbeutel zur Bank und zahlt die Scheine ein. Wie macht dies allerdings ein Warenhaus, das jeden Tag mehrere 10‘000 € umsetzt? Dafür gibt es die Geldtransporte. Diese holen das Geld ab und bringen es zur Bank. Allerdings nicht in einem ganz normalen Umschlag oder Tüte sondern in einem speziell dafür konstruierten und gefertigten Sicherheitsbeutel. In diesem Beutel steckt sehr viel Know-How und Entwicklungsarbeit.

Die Sicherheitsbeutel

Sie können sich die Sicherheitsbeutel wie eine Versandtasche vorstellen, in der ein Kleidungsstück versendet wird – nur mit deutlich mehr Sicherheitsfeatures ausgestattet. Wenn das Geld in den Beutel gelegt wird, wird dieser sicher verschlossen. Der Verschluss erfolgt – wie bei einem Briefumschlag mittels einer mit Klebstoff versehenen Verschlusslasche. Nun muss der Verschluss sofort so gut haften, dass er sich weder unmittelbar nach dem Verschliessen noch bis zur Abgabe des Beutels am Zielort unerkannt öffnen lässt. Dies wird durch einen Klebstoff mit einer sehr hohen Anfangshaftung, auch Tack genannt, und hoher Klebkraft erreicht. Ist der Transporteur mit dem Beutel unterwegs, so lauern weitere Gefahren auf den Inhalt. Immer wieder versuchen findige Menschen, den Beutel auf verschiedenste Weise nicht nachweisbar zu öffnen.

Die Sicherheitsfeatures der Beutel

Deswegen ist es wichtig, gleich mehrere Sicherheitsfeatures in den Beutel einzubauen.

  • Sicherheitsdruck

    Wird versucht, den Beutel ohne weitere Hilfsmittel zu öffnen, so verzieht sich die Beutelfolie zum einen sehr stark oder zerreisst sogar. Zum anderen löst ein aufgebrachter Sicherheitsdruck aus. Es erscheint ein lesbarer Schriftzug, oftmals „VOID“ oder „STOP“. Damit ist ein Öffnen des Beutels zweifelsfrei nachgewiesen. Da das einfache Aufreissen kein probates Mittel zum unerkannten Öffnen des Sicherheitsbeutels ist, werden andere Tricks und Hilfsmittel verwendet.
    Farbveränderung bei warmen Temperaturen
    Wer schon einmal Etiketten von Oberflächen entfernt hat, weiss, dass diese sich mittels eines Heissluftföhns leichter entfernen lassen. Dieser Trick funktioniert nicht nur bei Etiketten sondern auch bei Versandbeuteln. Der Klebstoff erweicht unter Wärmeeinfluss, verliert Haftung und Kohäsion, und der Beutel lässt sich viel einfacher öffnen. Also wird ein Sicherheitsfeature benötigt, welches eine Manipulation durch hohe Temperaturen anzeigt. Dies gelingt durch die Verwendung spezieller Aufdrucke, die bei hohen Temperaturen ihre Farbe irreversibel ändern. Ist der Farbumschlag einmal erfolgt, lässt er sich nicht wieder rückgängig machen. So kann die Beutelmanipulation bei hohen Temperaturen angezeigt werden.

  • Farbveränderung bei tiefen Temperaturen

    Was geschieht bei tiefen Temperaturen? Jeder der schon mal einen etikettierten Gegenstand in die Gefriertruhe gelegt hat, wird festgestellt haben, dass das Etikett leicht abgelöst werden kann; manchmal fällt es schon von selbst ab. Das liegt daran, dass der Klebstoff hart und spröde wird, seine Elastizität und Klebrigkeit verliert. So kann es auch bei diesen Sicherheitsbeuteln sein. Deshalb gibt es auch hierfür spezielle Sicherheitsfeatures. Nämlich eine in den Klebstoff eingearbeitete Komponente, die bei tiefen Temperaturen eine Farbänderung hervorruft. Auch diese kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. Somit ist durch die Verwendung spezieller Komponenten, welche bei hohen und tiefen Temperaturen ihre Farbe ändern, eine hohe Manipulationssicherheit gegeben.

  • Aufdrucke

    Oftmals wird auch versucht den Klebstoff mit einem Lösemittel aufzulösen. Dafür gibt es tolle Lösungen, welche die versuchte Manipulation durch Lösemittel anzeigen. So kann beispielsweise ein Aufdruck, der sich in dem Lösemittel auflöst, ein geeignetes Sicherheitsfeature darstellen.

Es existieren somit eine Vielzahl an Lösungen am Markt, welche die Manipulation von Sicherheitsbeuteln durch Wärme, Kälte, Lösemitteln und mechanischer Art anzeigen. Ganz wichtig dabei ist auch zu wissen, dass sämtliche verwendeten Sicherheitsfeatures auf einander abgestimmt sein müssen! Nur dann ist eine sichere Manipulationsanzeige gewährleistet. Bei der Verwendung all dieser Features geht es nicht darum, dass der Sicherheitsbeutel nicht manipuliert werden kann. Es geht darum, eine versuchte Entnahme - oder auch Zugabe – für den Empfänger sichtbar zu machen.

Die verschiedenen Anwendungen der Sicherheitsbeutel

Diese Sicherheit wird heute nicht ausschliesslich für Geldtransporte gefordert. Haben Sie am Flughafen im Duty Free Shop schon mal eine Flasche Spirituosen oder Parfum gekauft? Oftmals wird auch dieser Einkauf in einen Sicherheitsbeutel gegeben, der mit einer Klebelasche verschlossen wird. So wird verhindert, dass die Flüssigkeit gegen eine andere ausgetauscht werden kann. Auch hochwertige Kfz-Ersatzteile werden heutzutage zusehends in manipulationsanzeigenden Sicherheitsbeuteln versendet.

Zusammenfassung

Ich fasse zusammen:

  • Geld- und Werttransporte sind eine sensible Angelegenheit, die ein hohes Mass an Sicherheit bedürfen
  • Bargeld wird in manipulationsanzeigenden Sicherheitsbeuteln versendet
  • Sicherheitsbeutel sind so konzipiert, dass sie mechanische, thermische oder chemische Manipulationen anzeigen können
  • Alle Komponenten müssen sehr gut aufeinander abgestimmt sein
  • Eine 100%ige Sicherheit ist nicht möglich

Sprechen Sie mit unseren Klebstoffexperten, um den richtigen Klebstoff für Ihre Anwendung zu finden.