Anwendungsbeispiel Klebstoff fuer schwierige Oberflaechen
31. Januar 2019

Starke Haftung auf anspruchsvollen Oberflächen - artimeltsurface

Stark haftendes Etikett

Sicher kennen Sie das auch: Sie werden von Ihrem Kunden nach einem stark haftenden Etikett gefragt, das auf eine Kartonage appliziert wird und beim Entfernen den Untergrund oder sich selbst zerstört. Eine VOID-Funktion ist dabei nicht gewünscht. Sie suchen also Ihr Haftlaminat mit dem am stärksten haftenden Klebstoff aus und sind sicher, dass der Kunde mit Ihrem Produkt zufrieden ist. Der Kunde testet Ihr Etikett und stellt fest, dass sich das Etikett trotz der starken Haftung ohne grössere Schwierigkeiten entfernen lässt.

Trotzdem einfache Entfernung - Woran liegt das?

Viele Kartonagen dienen nicht nur der Verpackung und dem Schutz des eigentlichen Produktes, wie z.B. eine Reis oder Cornflakes Kartonverpackung. Verpackungen haben vielmehr noch eine andere Aufgabe: Sie sollen gut aussehen, einen wertigen Eindruck machen und so den Interessenten zum Kauf animieren.

Das ist vor allem bei hochwertigen Produkten, wie. z.B. Parfum oder teuren Kosmetika extrem wichtig. Wenn Sie sich in den Geschäften umsehen werden Sie folgendes feststellen: Je teurer das Produkt, desto hochwertiger ist auch die Verpackung.

Lack auf der Verpackung

Damit der Konsument von der Verpackung angesprochen wird, ist diese sehr aufwändig bedruckt und teilweise auch geprägt. Neben all den Farben ist die Verpackung zusätzlich mit einem Lack versehen. Dieser kann hochglänzend oder auch matt sein. Die Aufgabe des Lackes besteht nun darin, die Farben vor mechanischer Beeinflussung, wie z.B. vor Verkratzen zu schützen, aber auch Staub und Schmutz abzuweisen sowie Fingerabdrücke zu verhindern. Denn wer kauft schon gerne ein Produkt, welches übersät mit Fingerabdrücken ist!

Damit der Lack die vorgenannten Funktionen ausüben kann, benötigt er spezielle Zusätze. Eine dieser Komponenten ist häufig Silikon. Silikon hat eine geringe Oberflächenspannung und ist daher sehr abweisend gegenüber Fett, Schmutz und Staub. Allerdings ist Silikon auch sehr abweisend gegen Klebstoffe! Deshalb wird für die Herstellung von Etiketten auch ein silikonisierter Liner verwendet. Kurzum: Haftklebstoffe lassen sich sehr schwer auf silikonhaltige Oberflächen verkleben. Die Haftung ist nicht ausreichend hoch und das Etikett lässt sich relativ einfach wieder entfernen.

Zunehmende Haftung

Mit artimeltsurface haben Sie die Lösung für dieses Problem. artimeltsurface wird wie ein gewöhnlicher Schmelzklebstoff verarbeitet und beschichtet. Etiketten mit artimeltsurface werden wie gewöhnliche Etiketten appliziert. Nun kommt aber der Clou: Der Klebstoff ist so konzipiert, dass er mit zunehmender Zeit eine immer stärkere Verbindung mit der silikonhaltigen Oberfläche eingeht. Die Haftung steigt stetig an – das zeigen interne Laboruntersuchungen auf silikonisierten Oberflächen. Somit ist es nach einigen Tagen nicht mehr möglich, das Etikett unsichtbar von der beklebten Oberfläche zu entfernen. Entweder zerreisst das Etikett oder die Oberfläche der beklebten Verpackung wird zerstört.

Von einem Kunden haben wir Muster einer Verpackung mit der Aufgabenstellung erhalten, einen Klebstoff für diese Verpackung zu finden, der es ermöglicht, RF-Etiketten aufzukleben und diese nicht ohne Beschädigung der Oberfläche abzulösen (RF-Etiketten dienen zur elektronischen Warensicherung mittels Radiofrequenz).

artimeltsurface hat es möglich gemacht. Das RF-Etikett wurde beim Entfernen von der Verpackung vollständig zerstört. Es konnte lediglich in Bruchteilen von der Verpackung abgelöst werden. Zusätzlich riss an den verklebten Stellen der Lack von der Kartonage aus. Somit war deutlich zu erkennen, dass hier eine Manipulation am Karton stattgefunden hat.

artimeltsurface auf KartonageErstöffnungsschutz für Verpackungen

Ganz wichtig wird die Verhinderung solcher Manipulationen für sämtliche Medikamentenhersteller ab dem 09. Februar 2019. Dann nämlich tritt die europäische Fälschungsschutzrichtlinie für Medikamente (2011/62/EU) in Kraft. Diese Richtlinie unterstützt Hersteller, Großhändler und Logistikdienstleister in der Pharmaindustrie bei der Bekämpfung gefälschter Arzneimittel und verbessert so die Patientensicherheit. Unter anderem müssen Verpackungen neben einer eindeutigen Kennung durch einen Barcode eine Fälschungsschutzvorrichtung haben. D.h. der Verbraucher muss eindeutig erkennen können, ob die Verpackung vom Hersteller original verschlossen ist oder ob sie bereits geöffnet wurde.

Dies kann mit einem Verschlussetikett gelöst werden. Allerdings sind auch diese Verpackungen häufig mit einem silikonhaltigen Schutzlack versehen, so dass Standard-Klebstoffe keine ausreichende Haftung bieten. Das Etikett kann unter Umständen unsichtbar entfernt, der Inhalt ausgetauscht, und die Verpackung wieder verschlossen werden.

Wird dagegen artimeltsurface verwendet, so wird in den meisten Fällen das Etikett oder der Karton zerstört. Damit ist unter dem Aspekt des Erstöffnungsschutz der europäischen Fälschungsschutzrichtlinie für Medikamente Genüge getan.

Anwendungsbeispiel Klebstoff fuer schwierige Oberflaechen

Verklebung auch unter Wasser

artimeltsurface kann auch für Verklebungen unter Wasser verwendet werden. Untersuchungen haben gezeigt, dass Klebebänder, die mit artimeltsurface ausgerüstet waren, sich gut auf glatten Oberflächen unter Wasser verkleben liessen. So können Sie beispielsweise Risse in Ihrem Swimmingpool auch im Sommer von Innen abdichten, ohne das Wasser abzulassen. Das einzige, was Sie möglicherweise benötigen, ist eine entsprechende Taucherausrüstung.

Adhesive bonds also under water

Sprechen Sie mit unseren Klebstoffexperten, um weitere Infos über artimeltsurface zu erhalten.